MUNDHYGIENE IST WICHTIG

Die ausgezeichnete Mundhygiene und sorgfältige Mundpflege spielen eine bedeutende Rolle bei einem langfristigen erhalten des Implantates. Es ist notwendig die Zähne täglich zweimal auf herkommliche Weise oder mit elektrischer Zahnbürste zu putzen. Danach erfolgt das Reinigen des Implantates. Der Teil der Implantate in dem Mund wird mit interdentaler Zahnbürste oder Superfloss-Garn gereinigt.

Es ist nicht empfehlenswert Munddusche in der direkten Nähe des Implantates zu benutzen, da sie die entstandene Epithelbekleidung mechanisch lösen kann und zu Infektionen führt. Grundsätzlich muss danach gestrebt werden, dass das Zahnfleisch neben den Implantaten immer gesund wird und das kann mit der obigen Methode erreicht werden.

Das Erscheinen an den jährlichen Kontrolluntersuchung ist wichtig. Bei einer solchen Untersuchung wird von dem Implantologisten der Zustand der Implantate und des Zahnersatzes kontrolliert und die Implantate werden durch Instrumente gereinigt. Wenn es nötig ist, werden die Implantate auch durch Röntgenaufnahmen kontrolliert.

Wir machen unsere Patienten darauf aufmerksam, in dem Fall, wenn sie auf dem Operationsgebiet oder später neben den Implantaten irgend welche Veränderungen wahrnehmen (Anschwellungen, Sekretabfluss), auch dann, wenn es ohne Schmerz erfolgt, den Implantologisten aufzusuchen.

Denn in den meisten Fällen können diese Probleme durch einen kleinen Eingriff behoben und auch das Implantat kann gerettet werden.